Fraternität

Die Fläche einer ehemaligen Tankstelle mit Garagenanlagen wird in eine innerstädtische begrünte Wohnanlage umgenutzt. Zielgruppen sind Familien und Senioren, für diese soll erschwinglicher Wohnraum mit entsprechenden Außenräumen geschaffen werden.

Das geplante Gebäude-Ensemble besteht aus einem viergeschoßigen Vorderhaus an der Homburger Landstraße und einem dreigeschoßigen Hofhaus. Es wird ein Mix aus insgesamt zwanzig Einheiten von 1,5 - 5,5 Zimmer-Wohnungen geplant. Im Erdgeschoß des Vorderhauses befindet sich zudem eine Gewerbeeinheit mit Räumlichkeiten für einen sozialen Fahrdienst.
Mithilfe eines zeitgemäßen Mobilitätskonzepts für einen auf die Bewohner zugeschnittenen E-Carpool wird die Anzahl der erforderlichen Stellplätze reduziert; die übrigen Bus- und PkW-Stellplätze werden in das Erdgeschoß des Vorderhauses integriert. Damit können die innenliegenden Freiflächen als grüne Ruhe-Oase für die Bewohner ausgestaltet werden. Die leicht abgesenkten Rasenflächen im Innenhof werden in das Entwässerungskonzept einbezogen und als Retentionsmulden ausgebildet.
Die Fassade des Vorderhauses gliedert sich in einen Sockelbereich und den Bereich der Wohnnutzung in den Obergeschoßen. Eine vorgehängte Streckmetallfassade bindet die diversen Funktionen im EG in einer homogenen Hülle zusammen. Die übrigen Fassadenflächen beider Gebäude sind als Putzfassaden geplant, in denen großformatige Fensteröffnungen im einheitlichen Raster angeordnet sind.

Jede Wohnung verfügt über einen großzügigen Balkon.

Auftraggeber

GSW GmbH

Ort

Frankfurt

Fertigstellung

2021

henne schönau Architekten                     Walter-Kolb-Straße 5-7                     60594 Frankfurt am Main                 Telefon +49 (0) 69-989 72 76 0                  Email info@henneschoenau.de