Studie 1 Alternative A
Studie 1 Alternative A

Studie 1 Alternative B
Studie 1 Alternative B

Studie 2 Alternative B
Studie 2 Alternative B

Studie 1 Alternative A
Studie 1 Alternative A

1/5

Machbarkeitstudien Schule

Machbarkeitsstudie

Der Entwurf schließt die gleichförmige Reihung der Zeilenbauten durch einen plastisch geformten Baukörper ab, der als Gesicht zum Park selbstbewusst am angrenzenden zentralen Siedlungsmittelpunkt auftritt.

Die Reihung der Zeilen wird mit Hilfe des meanderförmigen Grundkörpers zu einem Abschluss gebracht. Die skulpturale Form korrespondiert mit Raumkanten, Gebäudeproportionen und volumetrischen Bezügen und erreicht trotz Einpassung in die bestehende geometrische Grundordnung eine Neuinterpretation der gebäudenahen Räume und Freiflächen.
Der breitgelagerte raumbildende Sockelbaukörper stellt das Gartenwohnen in den Mittelpunkt. Mit kleinteiliger Vielfalt in Form eines „linearen Dorfes“ , Loggien und engem Gartenbezug bietet dieser
Gebäudeteil den Seniorenwohnungen einen Rahmen zur Entwicklung einer vielgestaltigen Nachbarschaft.
Dararuf aufgesetzt erheben sich 3 unter - schiedlich hohe plastisch geformte Baukörper mit starkem allseitigem Aussenbezug - Fernblick statt Scholle.
Zwischen beiden Teilen erstreckt sich im 2.OG die Gartenetage zur Begegnung und gemeinsamem Gärtnern für die
Hausgemeinschaft.

Sockel: EG - 1.OG: 43 Seniorenwohnungen, 1- und 2-Zimmer-WE, barrierefrei
2.-6. OG: 35 freifinanzierte mittel- und Großwohnungen, Frei finanziert

Auslober

Amt für Bau und Immobilien, Frankfurt

Leistungszeitraum

2020