henne schönau Architekten          Walter-Kolb-Straße 5-7          60594 Frankfurt am Main       Telefon +49 (0) 69-989 72 76 0         Email info@henneschoenau.de

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Google+ Icon
  • White Instagram Icon

1/2

Wohnhaus Lincoln B 3.3

Der Entwurf schließt die gleichförmige Reihung der Zeilenbauten durch einen plastisch geformten Baukörper ab, der als Gesicht zum Park selbstbewusst am angrenzenden zentralen Siedlungsmittelpunkt auftritt. Die skulpturale Form korrespondiert mit Raumkanten, Gebäudeproportionen und volumetrischen Bezügen und erreicht trotz Einpassung in die bestehende geometrische Grundordnung eine Neuinterpretation der gebäudenahen Räume und Freiflächen. Die Reihung der Zeilen wird mit Hilfe des meanderförmigen Grundkörpers zu einem Abschluss gebracht.


Das Gebäude gliedert sich in zwei typologisch unterschiedliche Bereiche, die in Orientierung an die zukünftige Bewohnerschaft jeweils unterschiedliche Qualitäten und Eigenschaften kultivieren und räumliche Angebote für die Entwicklung guter Nachbarschaft und sozialen Miteinanders bereitstellen. Durch Differenzierung in mehrere Bauteile die sich in Gestalt und Materialität unterscheiden, entsteht eine starke Gliederung der Baumasse zu einer prägnanten Großform ohne Monumentalität.

Der breitgelagerte raumbildende Sockelkörper in Schottenbauweise stellt das Gartenwohnen in intensiver Nachbarschaft in den Mittelpunkt. Mit kleinteiliger räumlicher Vielfalt in Form eines linearen Dorfes, Loggien und engem Gartenbezug bietet dieser Gebäudeteil den Seniorenwohnungen einen Rahmen zur Entwicklung einer engen vielgestaltigen Nachbarschaft mit der Möglichkeit selbstbestimmter Nähe. Darauf aufgesetzt erheben sich 3 unterschiedlich hohe plastisch geformte einfache Baukörper.


Auf dem Dach des Sockelgebäudes erstreckt sich eine barrierefrei erreichbare Gartenetage. Flächen für Urban Gardening, Kinderspielflächen, Sitz- und Grillbereiche sollen die Begegnung und gemeinsame Aktivitäten aller Bewohner fördern.

Auftraggeber

Bauverein Darmstadt

Ort

Darmstadt

Fertigstellung

vsl. Ende 2019